• Diving
  • Try Dive
  • PADI OWD
  • PADI Bubblemaker
Deutsch English Spanish Netherlands Suomalainen Svenska Italiano

DC3 - Flugzeugwrack

Duikstek geschikt voor

no Beginners

yes Ervaren duikers

yes Ambitieuze duikers

Dieptes

Ankerdiepte : 32m

Maximale diepte : 32m

Type duik

Boat DiveBootduik

 

 

DC3 Flugzeugwrack DC3 Flugzeugwrack DC3 Flugzeugwrack DC3 Flugzeugwrack DC3 Flugzeugwrack DC3 Flugzeugwrack DC3 Flugzeugwrack DC3 Flugzeugwrack DC3 Flugzeugwrack DC3 Flugzeugwrack DC3 Flugzeugwrack DC3 Flugzeugwrack

Terrein

Am 16. September 1966 startet eine Maschine vom Typ Douglas DC-3 der spanischen Gesellschaft Spantax vom Flughafen Los Rodeos auf Teneriffa mit Ziel La Palma. Etwa drei Minuten nach dem Start stellt der Pilot eine Überdrehung des Propellers des linken Motors fest, was für die zweimotorige Maschine eine ernste Notfallsituation bedeutete.

Dennoch konnte der Pilot die Maschine über die Nordküste steuern wobei er zunehmend an Höhe verlor und nicht zum Nordflughafen auf 750m Höhe zurückkehren konnte. Als er sich vor der Küste von El Sauzal befand und mehrere Fischerboote unter sich bemerkte wandte er sich an die Besatzung : "Nur die Ruhe, wir werden eine Notwasserung durchführen".
Heute liegt das Wrack auf dem Rücken im Sand. Die Passagierkabine ist in den Sand eingesunken und kann nicht betreten werden. Zu sehen sind die Motoren mit Propellern, das komplette Fahrwerk mit Reifen und Hydraulik sowie die Tragflächen.

Flora & Fauna

Wenig ! Das Wrack liegt auf einer Sandfläche, kein Riff in der Nähe. Manchmal liegen Rochen oder Engelhaie im Sand.

Ansicht einer Spantax DC3

tp dc3